Alle Beiträge von Lars

Herzliche Einladung zur Mitgliederversammlung

Am Dienstag, dem 25. September findet ab 20 Uhr in der Wunderbar an der Hohensteiner Straße die öffentliche Mitgliederversammlung des Stadtelternrates Limbach-Oberfrohna statt.Die komplette Tagesordnung kann unter diesem Link abgerufen werden.  Wie in der Satzung festgehalten, werden wir unter anderem einen neuen Vorstand wählen. Wir fordern deshalb hiermit alle Eltern in Limbach-Oberfrohna dazu auf, für die zur Verfügung stehenden Ämter zu kandidieren. Der Stadtelternrat braucht einen Vorsitzenden, einen Stellvertreter, einen Kassenwart und je einen Vorsitzenden für den Arbeitskreis Schule und den Arbeitskreis Kita.

Schulaufnahme-untersuchungen für das Schuljahr 2019/2020

Die ersten Elternabende in den Limbach-Oberfrohnaer Kitas haben bereits stattgefunden. Bei diesen erfuhren die Eltern der Vorschüler, dass sie mit ihren Kindern für die Schulaufnahmeuntersuchung nach Zwickau in das Gesundheitsamt kommen müssen. Bisher fanden die Untersuchungen in der Landratsamtaussenstelle in L.-O. statt. Diesbezüglich haben sich bereits einige Eltern an den Stadtelternrat gewandt, weil die Wegstrecke und die dafür benötigte Zeit einen ungeheuren Aufwand bedeuten. Vor allem jene, welche auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen sind, können nur auf sehr umständlichen Wegen die „Reise“ vom Rande des Landkreises auf sich nehmen. Das Gesundheitsamt hat aber auch darauf hingewiesen, dass sich die Eltern mit enormen Mobilitätsproblemen gern an das Amt wenden können, um für den Einzelfall eine Klärung herbeizuführen. Denn auf Grund dieser Hinweise aus der Elternschaft haben wir bei der Behörde nachgefragt, warum diese Entscheidung getroffen wurde. Wie vermutet, hat es mit personellen Engpässen zu tun. Es wurde uns allerdings versichert, dass mit Hochdruck an einer Lösung (Krankheitsvertretung, vorübergehende personelle Umstrukturierung etc.) gearbeitet wird. Sollte eine Verbesserung der Situation eintreten, werden die bereits für die 2019 anstehenden Untersuchungen wieder nach Limbach- Oberfrohna verlagert. Wir verfolgen diese Angelegenheit weiter und hoffen, dass schnell eine Lösung gefunden wird. Der nachfolgende Link führt zu den Kontaktdaten des Gesundheitsamtes:  Kinder- und Jugendärztlicher Dienst – Ärztin

Behindertenhilfe lädt zum Straßenfest

Die Behindertenhilfe Limbach-Oberfrohna, Träger der Integrativ-Kindertagesstätte Lindenstraße, lädt für den 9. Juni von 10 bis 16 Uhr zum Straßenfest an die Lindenstraße ein. Auf dem Programm stehen unter anderem Kinderschminken, ein Streichelzoo und ein Flohmarkt. Zudem kann ein Feuerwehrauto und ein Rettungswagen besichtigt werden. Um 11 Uhr wird ein Märchen aufgeführt. Für ein ganz besonderes Erlebnis sorgt der Eisenbahnverein Hartmannsdorf. Er bietet Draisinenfahrten auf der Schiene vom Kindergarten bis zum Bahnhof Limbach und zurück an. Beim Entenangeln und Blumenwürfeln können tolle Preise gewonnen werden. Viel Spaß!

Treffen des Arbeitskreis Schule

Der Arbeitskreis Schule des Stadtelternrates Limbach-Oberfrohna lädt alle Interessierten herzlich zur nächsten Sitzung für den 26. März 2018, um 19 Uhr in Vogel´s Gaststätte, Frohnbachstraße 65, ein. Im offenen Gespräch sollen alle Anliegen auf den Tisch kommen, die den Elten unter den Nägeln brennen. Die Einladung richtet sich auch an Eltern zukünftiger Schüler, um mehr über deren Erfahrungen mit der Vorschule zu erfahren.

Elternschule „Mit Kindern Regeln regeln“

Bei der nächsten Elternschule am 22. März um 19 Uhr in der Stadtbibliothek Limbach-Oberfrohna dreht sich alles um das Thema „Regeln“. Zu Gast ist die Autorin Ulrike Leubner. Sie spricht zum Thema „Mit Kindern Regeln regeln“.

Worum geht es in der Elternschule?
Mit Kindern Regeln regeln oder besser für Kinder Regeln erstellen? Was, wenn Kinder sich nicht einigen können? „Darf“ der Erwachsene dann „helfen“? Oder ist er sogar zum Eingreifen verpflichtet? Was passiert, wenn gegen festgelegte Regeln verstoßen wird? Wer ergreift dann welche Maßnahmen? Diese und viele weitere Fragen rund um die Themen Umgang mit Regeln und Streitschlichten diskutiert die Autorin Ulrike Leubner bei der nächsten Veranstaltung der Elternschule L.O. mit interessierten Eltern und Pädagogen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Worum geht es im Buch „Mit Kindern Regeln regeln“?
In Zusammenarbeit mit Kindern, Eltern, pädagogischen Fachkräften aus dem Kindergarten und dem Hortbereich, einer Grundschule und eines Gymnasiums sind die Aufzeichnungen zu ihrem Buch „Mit Kindern Regeln regeln“ entstanden. Sie wollen verschiedene Möglichkeiten und Wege aufzeigen und zum Nachdenken und Ausprobieren einladen.

Wer ist die Referentin?
Ulrike Leubner kann auf eine langjährige Tätigkeit als Fachberaterin für Kindertageseinrichtungen, auf dreißig Jahre Erfahrung als Erzieherin und neunzehn Jahre Leitungstätigkeit in Kindertagesstätten zurückgreifen. Als ausgebildete Multiplikatorin leitet sie Weiterbildungsseminare für Erzieherinnen und Erzieher, in denen es unter anderem um das Thema „Mit Kindern Regeln regeln“ geht. Weiterhin veröffentlichte sie bereits mehrere Kinderbücher und das Fachbuch „Planen mit Kindern“.

Wo gibt es die Bücher?
Die Bücher „Mit Kindern Regeln regeln“ und „Planen mit Kindern“ sind für jeweils 9,95 Euro im Buchhaus am Johannisplatz in Limbach-Oberfrohna erhältlich.

 

Treffen des Arbeitskreis Kita

Liebe Mitglieder, liebe Eltern und Interessierte!

Am Donnerstag, dem 1. März, findet unser nächstes AK- Kita-Treffen statt. Los geht es um 19 Uhr im Cafè Wunderbar an der Hohensteiner Straße.

Die Tagesordnung sieht folgende Punkte vor:

1. Offene Gesprächsrunde Anliegen von Eltern

2. Elternschule

3. Thema Kita Neubau und Modernisierungen in L.-O.

4. Fehlende Kita-Plätze durch Erziehermangel

5. Neues von den Stadtelternratsprojekten

5.1 Kitasatzung und Limbokarte

Stadtbibliothek lädt zum Vorlesevormittag ein

Haben Sie wieder mal Lust einen gemütlichen Vormittag mit der Familie in der Stadtbibliothek an der Moritzstraße 12 zu verbringen? Dort wird am 4. November– wie an jedem ersten Samstag im Monat – zwischen 10 und 11 Uhr Kindern ab vier Jahren aus ausgewählten Büchern vorgelesen. „Mit der Vorlesestunde wollen wir bei den Kindern die Begeisterung für das Lesen und Vorlesen wecken und sie früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt bringen“, sagt Katy Barthel, Leiterin der Stadtbibliothek Limbach-Oberfrohna. Das Ziel ist klar: Am Ende sollen aus den Mädchen und Jungen nicht nur eifrige Bücherwürmer, sondern auch rege Nutzer der Stadtbibliothek werden. Diesmal freut sich Lars Frischmann vom Stadtelternrat auf Ihren Besuch.

Behindertenhilfe lädt zum Straßenfest

Die Behindertenhilfe Limbach-Oberfrohna, Träger der Integrativ-Kindertagesstätte Lindenstraße, lädt für den 20. Mai von 10 bis 18 Uhr zum Straßenfest an die Lindenstraße ein. Auf dem Programm stehen unter anderem Kinderschminken, ein Streichelzoo, Ponyreiten und ein Flohmarkt. Zudem kann ein Feuerwehrauto besichtigt werden. Um 11 Uhr wird ein Märchen aufgeführt. Für ein ganz besonderes Erlebnis sorgt der Eisenbahnverein Hartmannsdorf. Er bietet Draisinenfahrten auf der Schiene vom Kindergarten bis zum Bahnhof Limbach und zurück an.

„Nachlese“ zum „Vorlesevormittag“

Gemeinsam mit meinen kleinen ZuhörerInnen und Urmel ging ich vergangenen Samstag in der Stadtbibliothek Limbach-Oberfrohna auf Schatzsuche. Danach besuchten wir das schwarze Huhn und zu guter Letzt erlebten wir mit Bibi und Tina spannende Abenteuer. Auch der Osterhase war an diesem Samstag schon in der Bibliothek und hat lauter bunte Eier in den Bücherregalen versteckt. Rundum war es eine sehr schöne Zeit mit den kleinen „Leseratten“. Mir hat es sehr viel Freude bereitet UND ich werde es wieder tun. Zuvor können sich schon jetzt alle Kinder auf den nächsten „Vorlesesamstag“ am 6. Mai freuen, denn dann hält Christian Wobst, Vorsitzender des Stadtelternrates Limbach-Oberfrohna, spannende Geschichten bereit.

 

Kinder lieben Ordnung auf dem Teller

Das ist zwar nur schwer vorstellbar, wenn man in so manches Kinderzimmer schaut. Aber auf dem Teller ist das so, zumindest bei Beginn der Mahlzeit. Denn auch das Kinderauge ist mit. So können sie schnell herausfinden, welche Zutat bekannt ist und welche nicht. Dies animiert die Kinder auch unbekannte Speisen zu probieren. Solche und viele andere Tipps hatte Carsten Müller von der „Sächsischen Landesvereinigung für Gesundheitsförderung“ zur dritten Elternschule im Gepäck. In seinem Vortrag erläuterte er den anwesenden Eltern und Erziehern unter anderem wie sich bei Kindern der Geschmack entwickelt, welche Produkte versteckten Zucker und Alkohol enthalten und vieles mehr. Auch wie eine „gesunde“ Brotdose bestückt sein sollte, zeigte Carsten Müller auf. Wir blicken zurück auf einen sehr interessanten Abend zurück. Bei Interesse an der Powerpointpräsentation, bitten wir um eine kurze Info an frage@stelli.org. Die Datei wird Ihnen dann gemailt. Leider dürfen wir diese aus urheberrechtlichen Gründen hier nicht zum Download anbieten.