Alle Beiträge von Lars

JEDER KITA EINEN KÜNSTLER …

… heißt das Programm der Netzwerkstelle „Kulturelle Bildung“. Das Anliegen des Engagements ist es, Zugänge und Mitgestaltungsmöglichkeiten für Kinder zu schaffen, um sie beim Großwerden zu begleiten und sie durch kreative Angebote in ihren Kompetenzen und Fertigkeiten zu fördern. Das Angebot richtet sich an alle Kindertageseinrichtungen, Kunstvereine, KünstlerInnen usw. Bewerbungen werden von Kitas sowie Kunst- und Kulturschaffenden entgegengenommen, die in diesem Jahr gemeinsam kreative Aktionen für Kinder im Alter von 3-6 Jahren anbieten wollen. In der Ausschreibung sind alle näheren Informationen zu finden. Die Bewerbungsbögen für Kitas und Künstler können postalisch oder per Mail bis zum 25. März 2019 an die Netzwerkstelle des „Kulturraum Vogtland-Zwickau“ gesandt werden.

Bücherflohmarkt in der Stadtbilbiothek

Unser Wochenendtipp für den Samstagvormittag ist ganz klar ein Besuch in der Stadtbibliothek.  Denn diese lädt von 9 bis 12 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. Neben dem großen Bücherflohmarkt finden auch Führungen statt und Interessierte haben die Möglichkeit, sich in aller Ruhe über die vielfältigen Angebote der Bibliothek zu informieren. Die Kinder können ihrer Kreativität beim Basteln freien Lauf lassen.

Elternfrühstück in L.-O.

Am 16. März 2019, von 9 bis 12 Uhr, veranstaltet die „Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Limbach-Oberfrohna“, gemeinsam mit  dem Gemeindejugendwerk Sachsen, ein Elternfrühstück zum Thema Medien zum Frühstück – Faszination Smartphone“. Für Kinder im Alter von 3 bis 7 Jahren wird parallel eine Kinderbetreuung angeboten. Da die Teilnehmerzahl auf maximal 25 erwachsene Personen begrenzt ist, empfiehlt sich eine rechtzeige Anmeldung. Der Eintritt ist frei – eine Spende jedoch willkommen. Weitere Informationen gibt es hier.

Nächste Sitzung des Arbeitskreis Schule

Der Arbeitskreis Schule des Stadtelternrates der Stadt Limbach-Oberfrohna e.V. trifft sich am Montag, den 28. Januar 2019 um 19.00 Uhr in der Gaststätte Vogel in Oberfrohna zu seiner nächsten ordentlichen Sitzung. Neben Informationen zur Mitgliederversammlung im September und zur Elternschule im November soll es eine offene Gesprächsrunde zur aktuellen Fragen und Problemen an den Schulen in Limbach-Oberfrohna geben. Alle interessierten Eltern sind herzlich eingeladen.

1. Schulflohmarkt in der Grundschule Bräunsdorf

Er findet statt am Samstag, den 03.11.2018, in der Zeit von 10 bis 13 Uhr. In allen Klassenzimmern und im angrenzenden Hort werden Verkaufsstände von Kindern und Eltern der evangelischen Schule zum Thema „Rund um’s Kind“ aufgebaut sein. Dieses Mal übernehmen die Lehrer und Mitarbeiter der Schule die Essensversorgung aller Gäste. Der Stadtelternrat wünscht viel Spaß beim Stöbern!

Sollen unsere Kinder länger gemeinsam lernen?

Das Bündnis „Gemeinschaftsschule in Sachsen – Länger gemeinsam Lernen“ startete am 29. September 2018 mit einer Unterschriftensammlung. Die Initiatoren benötigen bis Weihnachten 40.000 Unterzeichner, um einen Volksantrag im Landtag einbringen zu können. Ziel ist es, mit einer Gesetzesänderung die Bildung von Gemeinschaftsschulen zu ermöglichen, in denen die Trennung des Klassenverbundes nach Klasse 4 entfällt, also das gemeinsame Lernen von der 1. bis zur 12. Klasse zulässt. Dem Bündnis gehören Wissenschaftler, Vereine, Verbände und Parteien an, darunter neben Linken und Grünen mit der SPD auch eine Regierungspartei.

Liebe Eltern! Wenn Ihr diese Aktion gern unterstützen wollt, findet Ihr hier alle nötigen Informationen und hier die Unterschriftenbüros.

Auch die „Freie Presse“ hat mehrfach darüber berichtet:

04.10.2018, „SPD: Gemeinschaftsschule Bedingung für Koalition 2019“

28.09.2018, „Längeres gemeinsames Lernen?“

26.09.2018, „Hitzige Schuldebatte: Streit um Gemeinschaftsschule“

Nächste Sitzung des AK Kita

Der Arbeitskreis Kita des Stadtelternrates Limbach-Oberfrohna e.V. trifft sich am Donnerstag, den 25. Oktober ab 19 Uhr zur seiner nächsten ordentlichen Sitzung im Café Wunderbar an der Hohensteiner Straße. Auf Tagesordnung stehen die folgenden Themen:

 

 

  1. Fragen, Anregungen und Neuigkeiten aus den Kitas: offene Gesprächsrunde
  2. Vorbereitung der nächsten Elternschule
  3. Verlegung der Vorschuluntersuchung von Limbach-Oberfrohna nach Zwickau

Interessierte sind jederzeit gern gesehen. Eine kurze, unverbindliche Rückmeldung zur besseren Raumplanung unter frage@stelli.org bis zum 23. Oktober 2018 wäre sehr hilfreich.

 

Neuer Vorstand im Stadtelternrat

Der Stadtelternrat Limbach-Oberfrohna e. V. hat einen neuen Vorstand für das Schuljahr 2018/2019. Dem neuen Vorstand gehören Kristine Lang (Kassenwartin), Nadine Naujok (Vorsitzende des Arbeitskreises Kita), Steffi Lange (Vorsitzende des Arbeitskreises Schule), Lars Frischmann (stellvertretender Vereinsvorsitzender) und Christian Wobst (Vereinsvorsitzender) an. Bis auf Kristine Lang waren die anderen Mitglieder schon im vergangenen Schuljahr Mitglieder des Vorstandes. Nadine Pannwitz, die bisherige Kassenwartin, trat nicht wieder zur Wahl an. Der alte Vorstand wurde von der Mitgliederversammlung, welche am 25.09.2018 im Café Wunderbar tagte, entlastet. Gleichzeitig wurde der neue Vorstand gewählt. Laut Satzung geht die neue Amtszeit bis zum 30. September 2019. Der Stadtelternrat Limbach-Oberfrohna e. V. hat derzeit 21 Mitglieder.

Neue Infos zu den Schulaufnahme-untersuchungen

Nach einem erneuten Telefonat mit dem Gesundheitsamt in Zwickau, wurde dem Stadtelternrat versichert, dass weiterhin mit Hochdruck an einer Verbesserung der Situation gearbeitet wird. Die Mitarbeiter des Amtes zeigen sich zuversichtlich, dass im nächsten Jahr die Untersuchungen wieder in Limbach-Oberfrohna stattfinden werden. Für die derzeitige Situation bittet das Gesundheitsamt die betroffenen Eltern um Verständnis. Im Gespräch wurde auch nochmals betont, dass Eltern mit Termin- oder Mobilitätsproblemen, sich jederzeit an das Gesundheitsamt wenden können, um eine Lösung herbeizuführen.  Wie schon erwähnt, verfolgen wir die Angelegenheit weiter.

ADFC-Fahrradklima-Test 2018 – Macht Radfahren in Limbach-Oberfrohna Spaß oder Stress?

Bei der Online-Umfrage des ADFC werden 32 Fragen zur Fahrradfreundlichkeit gestellt – beispielsweise, ob das Radfahren Spaß oder Stress bedeutet, ob Radwege von Falschparkern freigehalten werden und ob sich das Radfahren auch für Familien mit Kindern sicher anfühlt. Noch bis zum 30. November 2018 können Sie an der Umfrage teilnehmen. Der Test wird umso aussagekräftiger, je mehr Menschen mitmachen! Weitere Informationen zum Test erhalten Sie hier.