Alle Beiträge von Christian

Elternschule widmet sich dem digitalen Kind

„#mein.digitales.Kind – Fluch und Segen der modernen Medien“ lautet der Titel der 8. Elternschule des Stadtelternrates Limbach-Oberfrohna, die am Mittwoch, dem 6. November ab 19 Uhr in der Stadtkirche Limbach, An der Stadtkirche 5, über die Bühne geht. Als Referent konnte Ken Bleyer gewonnen werden.

Der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut (Verhaltenstherapie) und Heilpraktiker auf dem Gebiet der Psychotherapie gilt in Sachsen als einer der Experten für die Themen Cybermobbing, Social Media und neue Medien.

Nach einem Impulsvortrag von Ken Bleyer wollen wir bei der Elternschule mit Eltern, Großeltern, ErzieherInnen und LehrerInnen unter anderem zu den folgenden Fragen ins Gespräch kommen: Sollte mein Kind schon in der Grundschule ein Handy haben? Kann ich meinen Sohn mit Alexa allein zu Hause lassen? Ist Siri gut für meine Tochter? Muss mein Kind alles sehen, was bei YouTube läuft?

Die Elternschule ist eine Initiative des Stadtelternrates Limbach-Oberfrohna e.V. und steht in keinerlei Verbindung zum gleichnamigen Kinofilm. Sie wird finanziell unterstützt durch die Partnerschaft für Demokratie der Stadtverwaltung Limbach-Oberfrohna.

Der Eintritt zur Elternschule ist frei. Wenn es Ihnen gefallen hat, bitten wir aber um einen kleinen, vollkommen freiwilligen Unkostenbeitrag am Ende des Abends. Um die Raumkapazitäten optimal planen zu können, wird zudem um eine kurze unverbindliche Anmeldung unter frage@stelli.org gebeten.

Offene Türen in der Evangelischen Grundschule

Die Evangelische Grundschule Bräunsdorf lädt ganz herzlich für Samstag, den 2. November von 9 bis 12.30 Uhr zum Tag der offenen Tür in das Schulgebäude an der Unteren Dorfstraße 47 in Bräunsdorf ein. Interessierte können die Schule kennenlernen, dem Chor und der Theater-AG lauschen und das neu ausgebaute Dachgeschoss bestaunen. Zudem gibt es verschiedene Bastelangebote und die Kinder  verkaufen die neueste Ausgabe der Schülerzeitung. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee und Kuchen sowie Leckerem vom Grill gesorgt.

Neuer Vorstand gewählt

Der Stadtelternrat Limbach-Oberfrohna e. V. hat einen neuen Vorstand für das Schuljahr 2019/2020. Dem neuen Vorstand gehören Kristine Lang (Kassenwartin), Nadine Naujok (Vorsitzende des Arbeitskreises Kita), Steffi Lange (Vorsitzende des Arbeitskreises Schule), Lars Frischmann (stellvertretender Vereinsvorsitzender) und Christian Wobst (Vereinsvorsitzender) an. Der alte Vorstand wurde von der Mitgliederversammlung, welche am 24. September im Café Wunderbar tagte, entlastet. Gleichzeitig wurde der neue Vorstand gewählt. Laut Satzung geht die neue Amtszeit bis zum 30. September 2020. Der Stadtelternrat Limbach-Oberfrohna e. V. hat derzeit 20 Mitglieder.

Einladung zur öffentlichen Mitgliederversammlung

Der Stadtelternrat Limbach-Oberfrohna e. V. lädt für den Dienstag, den 24. September 2019, um 19 Uhr zur Mitgliederversammlung in das Café Wunderbar (Hohensteiner Str. 93, L.-O.) ein.

Tagesordnung:

TOP      1        Begrüßung durch den Vereinsvorsitzenden

TOP      2        Wahl des Protokollführers

TOP      3        Anträge zur Tagesordnung

TOP      4        Tätigkeitsbericht Christian Wobst

TOP      5        Kassenbericht Kristine Lang

TOP     6        Auswertung Familientag 14.09.2019

TOP     7        Wahl des Versammlungsleiters

TOP     8        Wahl eines neuen Vorstandes (Vereinsvorsitzende(r) + Stellvertreter, Kassenwart, Vorsitzende(r) Arbeitskreis Kita, Vorsitzende(r) Arbeitskreis Schule)

TOP     9        Informationen zur Elternschule am 6. November 2019 in der Stadtkirche

TOP     10     Ziele für 2019

TOP     11     sonstiges

Anträge zur Tagesordnung können gern auch schon vorher per Mail unter frage@stelli.org eingereicht werden.

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen.

Auch Nichtmitglieder sind herzlich willkommen!

Mit freundlichen Grüßen

Christian Wobst
Vorsitzender des Stadtelternrates Limbach-Oberfrohna e.V.

 

Mobile Kunstwerkstatt erlebt zum Pleißaer Dorffest ihre Premiere

Eine mobile Kunstwerkstatt wird erstmals das Pleißaer Dorffest bereichern, das vom 6. bis 8. September auf dem Turnhallenplatz stattfindet. Unter dem Motto „Kunst kann jeder“ wird das neue Angebot am 7. September von 13 bis 18 Uhr seine Zelte aufschlagen.

„Engagierte junge Mitglieder des Heimatvereins Pleißa wollen mit der mobilen Kunstwerkstatt ein nachhaltiges, künstlerisch anspruchsvolles Angebot für alle Altersklassen schaffen – vom zweijährigen Krippenkind bis zum Senior“, erklärt Michael Nessmann, Vorsitzender des Heimatvereins Pleißa. Das Hauptaugenmerk liege dabei auf der Verwendung natürlicher Materialien und der Entfaltung der Kreativität der Teilnehmer, indem Hilfestellungen und Anregungen gegeben werden, nicht jedoch vorgefertigte „Dinge“ entstehen müssen. „Auch die Kombination von Gebrauchtem, Gefundenem, Zweckentfremdeten und Neuem soll dabei ein Spannungsfeld entstehen lassen, indem sich alle Altersklassen abseits vorgegebener künstlerischer Pfade entfalten können“, so der Vereinschef.

Bei der Premiere können alle, die sich ausprobieren möchten, zum Beispiel aus Weidenzweigen, Federn, Wollresten und Perlen Traumfänger gestalten, aus Holzresten, alten Schrauben, Nägeln, Fäden, Bändern und Ästen Phantasiefiguren  (siehe Foto) entstehen lassen und Bilder auf Leinwand mit Acrylfarbe und Strukturpaste schaffen.

Geplant ist, die mobile Kunstwerkstatt anschließend zu den verschiedensten Veranstaltungen im Limbach-Oberfrohnaer Ortsteil Pleißa und in den anderen Orts- und Stadtteilen zu öffnen. Beim Aufbau der mobilen Kunstwerkstatt wurde der Heimatverein von der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen finanziell unterstützt.

Bitte wählen gehen!

Liebe Eltern in Limbach-Oberfrohna,

 

heute sind Sie aufgerufen, Ihre Stimme für den Sächsischen Landtag abzugeben. Wir möchten Sie hiermit ausdrücklich darum bitten, von Ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Wer nicht wählen geht, der stärkt immer die Falschen und stellt unserer Demokratie gerade in diesen Zeiten ein schlechtes Zeugnis aus.

 

Bitte nutzen Sie die Gelegenheit, gehen Sie wählen! Nehmen Sie Ihre Kinder mit und erklären Sie diesen – je nach Alter – die Grundlagen unserer Demokratie.

 

Herzlichen Dank.

 

Der Vorstand des Stadtelternrates Limbach-Oberfrohna e.V.

PS: Sollten Sie noch unschlüssig sein, wer Ihr Kreuz verdient: Wir haben an dieser Stelle verschiedene Wahlprüfsteine zusammengefasst.

Wahlprüfsteine zur Landtagswahl 2019

Zur Kommunalwahl hatten wir als Stadtelternrat neun Wahlprüfsteine vorgestellt, zu den Landtagswahlen verzichten wir darauf. Wir haben an dieser Stelle aber eine Liste mit Wahlprüfsteinen anderer Institutionen zusammengestellt, die jedem Interessierten eine Orientierung geben.

Frühkindliche Bildung
Das Graswurzelbündnis „Die bessere Kita“ hat sich die Wahlprogamme in Bezug auf die frühkindliche Bildung angeschaut. Eine Übersicht findet ihr unter diesem Link. Auch der Sächsische Erzieherverband im Sächsischen Lehrerverband hat sich bei den Parteien zum Thema frühe Bildung erkundigt. Die Zusammfassung findet ihr unter diesem Link.

Schule
Unter anderem zum Schulsystem, der Digitalisierung und  dem Themenfeld Integration und Inklusion hat der Sächsische Lehrerverband ebenfalls Wahlprüfsteine online gestellt. Der Bezirk Sachsen des Deutschen Gewerkschaftsbundes hat seinen Wahlprüfstein zum Thema Kita und Schule unter dem Slogan „Gute Bildung von der Kita bis zur Hochschule“ zusammengefasst.

Studium
Die Wahlprüfsteine der sächsischen Studentenwerke finden sich hier. Eine Übersicht der Landesrektorenkonferenz Sachsen findet sich unter diesem Link.

Medienbildung
Das Netzwerk Medienpädagogik Sachsen hat ebenfalls einen umfangreichen Fragenkatalog mit den Antworten der Parteien online gestellt.

Umwelt- und Naturschutz
Eltern, die sich für Fragen des Umwelt- und Naturschutzes interessieren, finden unter diesem Link die Wahlprüfsteine des sächsischen Landesverbandes des Bundes für Umwelt- und Naturschutz Deutschland (BUND).

Zusammenfassend
Einen guten Überblick über die Positionen der einzelnen Kandidaten gibt auch der MDR-Kandidatencheck.

 

 

 

Bitte wählen gehen!

Liebe Eltern in Limbach-Oberfrohna,

 

heute sind Sie aufgerufen, Ihre Stimme für die Ortschaftsräte, den Stadtrat, den Kreistag und das Europaparlament abzugeben. Wir möchten Sie hiermit ausdrücklich darum bitten, von Ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen. Wer nicht wählen geht, der stärkt immer die Falschen und stellt unserer Demokratie gerade in diesen Zeiten ein schlechtes Zeugnis aus.

 

Wir haben in den vergangenen Tagen neun Wahlprüfsteine veröffentlicht, die Ihnen vielleicht geholfen haben, heute die für Sie passende Entscheidung zu treffen. Also: Nutzen Sie die Gelegenheit, gehen Sie wählen! Nehmen Sie Ihre Kinder mit und erklären Sie diesen – je nach Alter – die Grundlagen unserer Demokratie.

 

Herzlichen Dank.

 

Der Vorstand des Stadtelternrates Limbach-Oberfrohna e.V.

Röhrsdorfer Kita macht Kinder stark für das Leben


▪ Was können Eltern und Pädagogen Kindern heute zutrauen?

▪ Kindorientierter Übergang von der KiTa in die Schule – geht das? Und wie geht das?

▪ Welche Entwicklungschancen bietet der Hortalltag?

Antworten auf diese drei Fragen und einige mehr, sowie Einblicke in den Alltag einer nach dem offenen Konzept arbeitenden Kindertagesstätte, gab es gestern beim dritten Pleißaer Elternstammtisch. Nach zwei Veranstaltungen im Café „Wunderbar“, gingen die interessierten Eltern erstmals auf Tour. In zweieinhalb Stunden gewannen die Teilnehmer einen Einblick in Konzept und Arbeit der „Röhrsdorfer Kinderwelt“. Die von einer Elterninitiative getragene Einrichtung betreibt am Rathausplatz 6 in Röhrsdorf eine Kita und im Gelände und Gebäuden der Grundschule Röhrsdorf am Beethovenweg einen Hort.  Röhrsdorfer Kita macht Kinder stark für das Leben weiterlesen